Mindesteinzahlung – Devisenhandel mit wenig Geld

Das Thema Mindesteinzahlung spielt gerade für neue Trader eine große Rolle. Sie möchten so wenig Geld wie möglich riskieren und suchen dabei nach einem Broker mit einer niedrigen Mindesteinzahlung. Um es gleich vorwegzunehmen: Mindesteinzahlungen sind ein sehr spezielles Thema beim Forex Trading. Wenn Sie gleich einen guten Broker haben möchten bei dem Sie mit nur 100 Euro handeln können (weniger geht zurzeit nicht), dann sollten Sie gleich zu Plus500 gehen – ohnehin der wohl beste Forex Broker.

Klicken Sie hier um sich bei Plus500 anzumelden!

Handeln mit wenig Geld

Für manche Trader ist es unverständlich warum die Mindesteinzahlung eine große Rolle spielen sollte, schließlich möchte man mit Beträgen handeln, die einem auch interessante Renditen liefern. Bei 100 Euro können Sie nicht erwarten hunderte oder tausende von Euro im Monat zu verdienen – das ist praktisch unmöglich.

Als Einsteiger sollte man aber der Devise folgen eher langsam einzusteigen und kein zu hohes Risiko einzugehen. Natürlich macht es keinen Sinn wenn Sie 1.500 Euro im Monat verdienen und dann gleich mal 1.000 Euro bei einem Forex Broker einzahlen (außer Sie sind Millionär). Genauso wenig macht es aber Sinn wenn Sie über sehr viel Geld verfügen und nur 100 Euro einzahlen, die Ihnen eigentlich nichts bedeuten und wie Spielgeld sind – dann können Sie auch gleich mit einem Demokonto handeln. Da ist Ihnen ein Gewinn dann genauso egal wie bei einem Minikonto mit 100 Euro.

Die Schritte eines jeden Forex Anfängers sind klar: Zuerst den Handel mit Spielgeld mit einem Demokonto üben und dann so viel Geld einzuzahlen wie man sich leisten kann zu verlieren. Es darf Ihnen nicht weh tun dieses Geld zu verlieren, aber es muss genug sein damit Sie auch mit der richtigen Vorsicht und Professionalität heran gehen.

Vergleich von Mindesteinzahlungen

Die meisten Broker unterscheiden sich stark was die Mindesteinzahlung angeht. Manche Broker erlauben schon den Handel mit nur 100 Euro, andere mit 2500 und wieder andere nur mit vierstelligen Beträgen. Letztere sind vor allem sogenannte ECN Broker, die alles andere als Einsteigerfreundlich sind und eigentlich nur für Profis gedacht sind. Für Sie als Einsteiger ist vor allem ein Retail Broker wie eToro ideal wo Sie eben auch mit nur 50 Euro normal handeln können ohne zu hohes Risiko einzugehen.

Denn das muss Ihnen immer bewusst sein: Je niedriger das Trading Kapital, desto höher das Risiko. Mit wenig Geld müssen Sie oft mit einem hohen Hebel (zum Beispiel 400:1) handeln. Dieser Hebel bewirkt bereits bei kleinen Kursänderungen hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste. Sie dürfen dies auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen und dieses Risiko mit berücksichtigen beim Handeln.

Handeln Sie jetzt beim Deutschen Marktführer:
25 Euro Anmeldebonus ohne Einzahlung!


Plus500 zählt zu den beliebtesten Brokern auf dem deutschen Markt und verfügt über einen exzellenten Kundendienst. Ab einer Einzahlung von €100 sind Sie dabei und können mit Währungen und zahlreichen CFDs auf Rohstoffe und Indizes handeln.

>> Starten Sie jetzt bei Plus500 durch! <<