Forex Roboter – Wie gut funktionieren automatische Handelsprogramme?

Um im Forxhandel erfolgreich zu sein bedarf es zum einen genauer Recherche und kontinuierlicher Auseinandersetzung mit dem Markt und zum anderen natürlich auch exaktes Timing, was vor allem eine Frage der Erfahrung ist. Da der Währungshandel sehr dynamisch ist und noch dazu 24 Stunden am Tag geöffnet hat, müssten Sie rund um die online sein und die Kurse beobachten um von möglichst vielen Handelschancen zu profitieren. Das ist eigentlich nur für große Investmentfirmen möglich, deren Währungsabteilungen rund um die Uhr besetzt sind. Für den kleinen Privatanleger ist dies natürlich nicht möglich und deshalb haben einige Firmen diese Marktlücke für sich entdeckt und stellen dem interessierten Investor automatische Handelsprogramme zur Verfügung – sogenannte Forex-Robots – welche dann automatisiert den Währungsmarkt rund um die Uhr überwachen und selbstständig Handelsentscheidungen treffen.

Was kann man von automatischen Handelsprogrammen erwarten

Seit einigen Jahren ist der Markt mit automatischen Handelssystem für den privaten Forexanleger geradezu am Boomen. Alle diese Systeme haben eines gemein: Sie helfen Ihnen (oder sollen es zumindest) Ihren Handelsalltag effizienter zu gestalten.

Der größte Vorteil eines solchen Handelssystems ist sicherlich der, dass Sie nicht rund um die Uhr online sein müssen, um das Marktgeschehen zu beobachten. Sie können das Handelsprogramm mit eigenen Strategien, Einstiegskriterien und Ausstiegskriterien „füttern“ und dieses setzt diese vollautomatisch rund um die Uhr für Sie um. Das ist natürlich ein riesengroßer Vorteil und nimmt den Druck den Markt 24/5 beobachten zu müssen, um die besten Trades zu finden. Das Programm findet diese Trades für Sie und schließt den Handel auch ohne Ihr Zutun ab.

Zusätzlich bieten Ihnen die meisten automatisierten Forexhandelsprogramme noch zahlreiche Features und Funktionen, die Ihnen Handelsalltag erleichtern und Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die meisten Programme verfügen beispielsweise über umfangreiche historische Daten mit Hilfe derer Entscheidungen getroffen werden können. Mit Hilfe weniger Parameter können Sie das Programm so programmieren, dass es selbstständig den Handel übernimmt. Anzumerken ist hierbei allerdings, dass es auch hier nötig ist umfangreiche Tests durchzuführen, um profitable Strategien zu finden. Eigentlich kein Programm handelt von sich aus schon profitabel (warum sollte es auch sonst verkauft werden) sondern bietet Ihnen lediglich ein Gerüst, dass Sie profitabel machen können.

Besonders in den letzten Jahren wurden automatische Handelsprogramme immer beliebter und eine immer größer werdende Fangemeinde schwört darauf. Im Gegensatz zum manuellen Handel wird alles automatisiert und demnach auch vereinfacht. Der Zeitaufwand fließt dann vor allem in das Testen der jeweiligen Strategien und nicht mehr in den eigentlichen Handelsalltag selbst, denn dieser läuft ja vollautomatisch ab.

Einer der größten Vorteile dieser Systeme liegt im „Ausschalten“ der menschlichen Fehleranfälligkeit, besonders im „Ausschalten“ der emotional bedingten Fehleranfälligkeit. Da Emotionen im automatisierten Handel keine Rolle spielen, treten auch die Gefahren von Angst und Gier des menschlichen Handelns in den Hintergrund bzw. fallen ganz weg. Der automatische Handel eignet sich demnach besonders für jene Trader, die mit Angst und Gier und anderen emotionalen Zuständen große Probleme haben und deren Performance darunter leidet.

Herausforderungen im Umgang mit automatisierten Handelsprogrammen

Neben den zahlreichen Vorteilen von „Forex-Robots“ gibt es auch einige Nachteile. In Acht nehmen müssen Sie sich beispielsweise davor, dass nicht alle Broker diese Programme auch tolerieren und teilweise den Einsatz von solchen Handelssystemen auf Ihren Plattformen auch verbieten. Darüber müssen Sie sich auf alle Fälle informieren, bevor Sie ein solches Programm einsetzen.

Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass manche Programme, besonders die billigeren, sehr unflexibel in Ihrer Handhabung und Programmierung sind. Wir empfehlen Ihnen auf alle Fälle, falls Sie den Weg des automatisierten Handels schreiten wollen, lieber mehr zu investieren und sich für eine gute Software zu entscheiden. Dies ist zwar mit nicht unerheblichen einmaligen oder auch monatlichen Kosten verbunden, allerdings werden Sie mit den Billiglösungen für einmalig 100 Euro auf Dauer sicherlich nicht glücklich werden.

Handeln Sie jetzt beim Deutschen Marktführer:
25 Euro Anmeldebonus ohne Einzahlung!


Plus500 zählt zu den beliebtesten Brokern auf dem deutschen Markt und verfügt über einen exzellenten Kundendienst. Ab einer Einzahlung von €100 sind Sie dabei und können mit Währungen und zahlreichen CFDs auf Rohstoffe und Indizes handeln.

>> Starten Sie jetzt bei Plus500 durch! <<